top of page

Gedanken#33


Zerbrochene Schale


Eine Annäherung an das Material!

Wenn ich davon ausgehe, dass eine Schale etwas ist, das einen Inhalt aufbewahren oder schützen soll, dann ist es auch wichtig zu erfahren aus welchem Material diese Schale besteht.


Auch ist es wichtig zu wissen was der Inhalt ist, den dieses Gefäß aufbewahren soll.

Wir haben in der Geschichte der Menschheit immer versucht etwas, das uns als Person oder Gemeinschaft wichtig ist bildlich darzustellen. Wir gießen gerne etwas in eine Form die für uns eine Aussage hat, ein Statement ist.


Wir haben gelernt uns oft mit dieser Äußerlichkeit zufrieden zu geben.

Wir prüfen das Material und damit hat es sich.


Eine Schale, ein Glas, ein Korb, ein Eimer, ein Becher, eine Fass, ein Trog, eine Kiste, eine Flasche usw...

Immer derselbe Zweck nämlich etwas aufzubewahren und uns ist beim Hinsehen völlig klar wo was hineingehört.


Unserem erlerntes Wissen ist es auch völlig klar, dass eine Flüssigkeit nicht in einen Korb passt und ein Essen in einer Flasche wenig Sinn macht.

Wir erkennen auch an der Gestaltung des Gefäßes ob darin etwas von Wert aufbewahrt wird oder ob es sich um etwas eher Unwichtiges handelt.


Wir wissen viel und beobachten viel, können das Material berühren, können es sogar formen oder umgestalten, wenn wir die Fertigkeiten also das Know-how dafür besitzen und trotzdem bleibt da immer eine Ungewissheit über den möglichen Inhalt.


Ich möchte hier die Brücke zu einem ganz besonderen Gefäß zu einer ganz besonderen Schale schlagen die jeder von uns kennt.


Es ist unser eigener Körper.

Wir bestehen alle aus demselben Material, aus Fleisch und Blut, wir haben alle dieselben Materialvoraussetzungen und trotzdem sind wir völlig verschieden.

Dieselbe Hülle ist bei dem einen hart wie ein Stein, beim anderen wieder durchsichtig und dünn wie ein Blatt Papier.

Dasselbe Material aber völliger Unterschied bei der Wahrnehmung.


Beschützen tut unser Gefäß immer das gleiche, nämlich unser Innerstes, unsere Stärken und Schwächen unsere Wahrheit.


Mir ist die Deutung der Schale heute völlig klar geworden.

Lassen wir uns nicht irritieren von dem was wir sehen, von dem was wir glauben zu wissen, von dem was wir vermuten.

Blenden wir manchmal einfach das Material aus, denken wir es weg, lassen wir es verschwinden.


Betrachten wir den Inhalt oder auch uns selbst um zu erkennen und zu erfahren, dass Hüllen, Fassaden und Gefäße eben nur dazu da sind, um das Gute und Schöne in uns zusammenzuhalten.


Wenn eine Schale, ein Material bricht, dann hat das Gute und die Schönheit die Möglichkeit zu fließen auch wenn man im ersten Moment das Gefühl hat, dass dabei etwas verloren geht, so wird doch das Innere sichtbar.

Ich weiß, dass sich das Gute und die Schönheit wieder ein neues Gefäß, eine neue Schale sucht und dabei hilft Zerbrochenes zu reparieren.

Das Material ist von Bedeutung aber in gewisser Weise auch eine Warnung nicht darauf zu vergessen, dass es um den Inhalt geht.






37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gedanken#53

Gedanken#52

Gedanken#51

Comments


bottom of page